Akku Poliermaschinen im Test untersucht

Akku Poliermaschinen können durchaus eine Alternative zu den herkömmlichen Kabel-Poliermaschinen sein. Für Akku Poliermaschinen spricht als Hauptargument die erhöhte Mobilität, da der Anwender kein langes Kabel hinter sich mitschleppen muss. Somit kann das Arbeiten einfacher fallen. Ein genereller Nachteil der Akku Poliermaschine ist allerdings, dass das Arbeiten mit der Akku Poliermaschine manchmal eine Vorbereitungszeit (für das Laden des Akkus) benötig und, wenn es mal ganz unglücklich läuft, der Akku dann schlappmacht, wenn man ihn am meisten braucht.
Nichts desto trotz erfreuen sich Akku Poliermaschinen großer Beliebtheit und finden Anwendung vom Privatgebrauch bis zum Gewerbe, (z.B. im Glasgewerbe, oder beim Aufarbeiten von verschiedenen Gesteinsarten oder Edelmetallen, dort allerdings mit sehr teuren Profi Akku Maschinen). Sogar in der Kunst werden Akku Poliermaschinen (zum Bearbeiten von großen Skulpturen oder Statuen) verwendet. 

Akku Poliermaschinen Test

  Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4 Platz 5 Platz 6 Platz 7
TecTake Akku Poliermaschine Test milwaukee akku poliermaschine test kunzer 7MPM05 akku poliermaschine im test untersucht milwaukee poliermaschine akku getestet KS Tools Akku Poliermaschine im Test Westfalia Akkupoliermaschine Lackpflege Set Akkupoliermaschine Test
Modell
TecTake® Poliermaschine Milwaukee M12 BPS/0 M12 Kunzer 7MPM05 Milwaukee M18 fap180 – 0 KS Tools 515.3555 Westfalia Akku Poliermaschine Set Cartrend 30163
Spannung keine Angabe,
Leistung: 1500 Watt
12 Volt 12 Volt 18 Volt 18 Volt 18 Volt 12 Volt
Gewicht ca. 4 kg ca. 1 kg ca. 0,8 kg ca. 3,3 kg ca. 4 kg ca. 3 kg ca. 2,5 kg
Drehzahl-
3000 U/Min 8300 U/Min 3000 U/Min 2200 U/Min 2300 U/Min 3300 U/Min 2800 U/Min
Ladezeit ca. 4 Stunden ca. 2.5 Stunden ca. 3 Stunden ca. 2.5 Stunden ca. 1 Stunde ca. 5 Stunden ca. 5 Stunden
Drehzahlregulierung
Max. Polier-
teller
∅ 180 mm ∅ 76 mm ∅ 80 mm ∅ 180 mm ∅ 150 mm ∅ 180 mm ∅ 150 mm
Vorteile TOP Preis-Leistung
viel Zubehör
bequemes Arbeiten
leicht
guter Akku
Hersteller steht für hohe Qualität
Preis-Leistung
leicht
handlich
klein->"unbequeme" Stellen erreichbar
robust
extrem leicht
sehr handlich
leise
Preis-Leistung
Hersteller steht für hohe Qualität
Gewicht
sehr leise
große Flächen können schnell poliert werden
sehr robust
Schnellladefunktion,
hohe Qualität (Verarbeitung)
robustes Gehäuse
Handling
leise
starke Technik
Handling
2 Akkus
Gewicht
starker Akku
Handling
leichtes Gewicht
leise
Nachteile keine Anleitung große Flächen benötigen mehr Zeit zum poliert werden kann nach langem polieren warm werden Ladezeit Ladezeit
vibriert leicht
Preis
prüfen
Zu Amazon!* Zu Amazon!* Zu Amazon!* Zu Amazon!* Zu Amazon!*

Zu Amazon!* Zu Amazon!*

Akku Poliermaschine kaufen : Kaufkriterien

Akku :

Einer der wichtigsten Kriterien, wenn Sie eine Akku Poliermaschine kaufen wollen, ist natürlich: Der Akku. Dieser sollte natürlich möglichst langlebig und ausdauernd sein, damit Sie Ihr Gerät eine lange Zeit ungestört benutzen können. Zudem sollte natürlich die Aufladezeit möglichst gering sein. Die meisten Durchschnitts- Akku Poliermaschinen haben eine Akku-Leistung von 12 Volt bei 1,3 Amperestunden. Bei stärkeren Maschinen handelt es sich meist um Profi Poliermaschinen. 

Drehzahl :

Bei Akku Poliermaschinen heißt das Motto in Sachen Drehzahl: "Viel hilft viel". Damit sollte das Gerät zum einen hoch drehen können (Im Akku Poliermaschine Test konnten nur die Geräte mit einer Mindestdrehzahl von 2000 Umdrehungen pro Minute überzeugen) und zum anderen über eine Drehzahlregulierung, genau wie die herkömmlichen guten Kabel-Poliermaschinen (zum Beispiel die FLEX PE 14-2 150) verfügen.

Handling und Gewicht:

Wie bei den Kabel-Geräten ist auch bei den Akku Poliermaschinen das Handling und das Gewicht wichtig. Vorab sei gesagt, dass Akku-Poliermaschinen auch beim Handling Vor-und Nachteile haben. Durch das fehlende Kabel sind Sie einerseits handlicher, wiegen jedoch durch den eingebauten Akku mehr. Beim Gewicht sind Werte unter 4 Kilogramm gut). Der Griff sollte möglichst ergonomisch geformt sein, optimalerweise auch eine Gummierung haben, damit Sie bequem arbeiten können und das Gerät Ihnen nicht aus der Hand rutscht.
Wenn es um das Handling geht, sollten Sie abwägen, ob Sie eine relativ leichte Maschine mit Kabel (wie zum Beispiel, aus dem Kabel Poliermaschinen Test, die Bosch GPO 14 CE) oder eine etwas schwerere Maschine ohne Kabel haben möchten.

Preis-Leistung bzw. Zubehör:   

Zu guter Letzt ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ein wichtiges Kaufkriterium. So liegt es an Ihnen, ob Sie Ihre Maschine im Set oder (falls Sie das nötige Zubehör haben sollten) als Einzelgerät kaufen wollen. Passen Sie jedoch beim Kauf eines Einzelgerätes auf - es gibt nämlich auch Modelle, bei denen kein Akku und kein Ladegerät vorhanden ist. Diese müssten Sie dann separat kaufen.

Zu einem solchen Gerät gehört die KS Tools 515.3554 Akku Poliermaschine*. Das Gerät ist das selbe wie das Gerät in der Akku Poliermaschine Test - Tabelle, allerdings wird es eben ohne Akku und Ladegerät verkauft. In puncto Verarbeitung und Technik ist die Maschine sehr gut - sie hat ein robustes, ergonomisch geformtes 2-Komponenten-Gehäuse aus Kunststoff und trumpft besonders durch die Schnellladefunktion (1 Stunde, bis das Gerät geladen ist) auf. Die Drehzahl ist mit 2300 U/min gut. Es konnten mit diesem Gerät im Akku Poliermaschine Test sehr schöne und zufriedenstellende Politurergebnisse erreicht werden.

Hier geht es zum KS Tools Universal-Schnell-Ladegerät auf Amazon*

Hier geht es zum KS Tools Universal-Schiebe Akku auf Amazon*

Doch nicht nur Akku Poliermaschinen wurden untersucht. Lesen Sie auch unseren Artikel : Exzenterschleifer im Test !